sn0w-dees

Das US-Senatskomitee für 'Umwelt und öffentliche Bauarbeiten' hat die für diese Woche geplante Anhörung "Die Auswirkungen der globalen Erwärmung auf die Vereinigten Staaten, inklusive der öffentlichen Gesundheit" abgesagt.

Grund: Die aktuell in den USA ablaufenden Rekordschneestürme, die derzeit auch Washington DC stark in Mitleidenschaft ziehen.

Langsam erhärtet sich der Verdacht, dass offenbar "höhere Mächte" eingreifen um den Klimaschwachsinn abzuschiessen. Noch ein paar Wochen Rekordschneefälle und die ewige Leier, dass "Wetter und Klima was völlig verschiedenes sind" klingt immer bescheuerter.

Lieber Petrus, wir danken Dir für Deine Unterstützung gegen den Ökofaschismus! Und weiter so! Pack noch ein paar Zentimeter Schnee oben drauf!

Verwandte Artikel:

- Gore Anhörung zur Erderwärmung könnte auf Eis gelegt werden

- US-Klimabehörde: Dezemberwetter war in 115 Jahren nur 14 mal kälter als in 2009

- Minus 24,3 Grad – neuer Kälterekord für Oktober

- Globale Erwärmung heißt jetzt Klimawandel